Hier geht’s richtig ab – Richtung Urlaub!

Erleben, staunen und mitmachen – beim großen Bühnenprogramm kommt Ihr Vergnügen nicht zu kurz.

ABGEFLOGEN – Zwei fliegende Nomaden über Nord-, Mittel und Südamerika

Von und mit den SPIEGEL Bestseller-Autoren und Extrem-Abenteurern Andreas Zmuda und Doreen Kröber.

Auf der Hauptbühne erlebten die Besucher mitreißende, action-geladene und live moderierte 30-minütige Multivisionsshows mit spektakulären Bildern und Filmaufnahmen von der waghalsigen Reise – in digitaler Full-HD -Technik im Kino-Panoramaformat.
Andreas Zmuda, geboren Anfang der 60er, ohne festen Wohnsitz, ist Abenteurer, Überlebenskünstler und ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Mitte 2012 begann er zusammen mit seiner Lebenspartnerin Doreen Kröber, die Welt in zehn Jahren in einem "fliegendem Motorrad" zu umrunden.


ABGEFLOGEN (1)

Im ersten Teil erzählten die beiden Weltenbummler live von den Vorbereitungen ihres 160.000 Kilometer langen Weltrekordfluges über fünf Kontinente, vom Flug durch den wilden Westen der USA, den Maya-Tempeln in Belize und bei der Drogenmafia in Mexiko. Die beiden campieren in Bambushütten an karibischen Stränden in Panama, in Frachtcontainern in Costa Rica und in der gefährlichsten Stadt der Welt in Honduras. Ihr Trike trägt sie über Dschungel, Dörfer und Vulkane, führt sie zu Punkern und Models als Fluglotsen und zum weltberühmten Bananenmarathon in Ecuador. Stürme lassen sie mehrmals notlanden und in Kolumbien holen sie Kampfjets zurück auf den Boden. Nach spektakulären Flügen über den Salzwüsten der Atacama Wüste in Chile überqueren sie als erste Menschen in einem doppelsitzigen Trike die Anden und umrunden die Christusstatue in Rio.
 

ABGEFLOGEN (2)

Der zweite Teil erzählte u.a. von den Abenteuern mit Schamanen im Amazonas, der unberührten Welt Englisch-Guyanas und einem gewagten Flug über das Orinoko-Delta zur karibischen Robinsoninsel Tobago, bevor die Freiheitsstatue in New York umrundet wird und der gewagte Flug über den Atlantik in Grönland vorbereitet wird. Die beiden Extremabenteurer schlafen bei den letzten Ureinwohnern der Karibik, den Cariben, kochen mit Einheimischen am Strand geheimnisvolle Dinge, überfliegen hunderte von unbewohnten Trauminseln, klettern mit bekifften Rastas in einen aktiven Vulkankrater und erleben den buntesten Karneval unserer Erde. Sie graben in schmalen, ungesicherten Stollen nach wertvollen Bernsteinfossilien, überleben einige Hurrikane und nehmen an einer blutigen Voodoo Hochzeit teil, bevor sie in New York die Freiheitsstatue umrunden und sie sich auf dem Weg machen, als erste Piloten den Atlantik von Kanada nach Norwegen in solch einen Fluggerät zu überqueren.
Beide scheuen nicht die Auseinandersetzung mit einer fremden, wilden Welt, einer packenden Natur und Menschen, die ihnen immer wieder helfen, dem Ziel ihres Weltrekordfluges näher zu kommen – Sydney, Australien.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.trike-globetrotter.de.

© trike-globetrotter.de
© trike-globetrotter.de

Partnerland / Partnerregion 2017