Sachsenplatz

Sächsische Kultur und regionale Angebote

Von erzgebirgischer Tradition und sorbischen Sagen – Erleben Sie Sachsen!

 

Historische Städte, außergewöhnliche Landschaften, reiches Brauchtum und faszinierende Kultur - das ist Sachsen! Zwischen dem sächsischen Vogtland und der Oberlausitz gibt es viel zu entdecken für Kulturbegeisterte, Wanderfreunde oder Städteliebhaber.

Urlaub in den heimischen Gefilden ist eine Trenderscheinung, welche die TC mit dem regionalen Thema "Sachsenplatz" in Halle 5 aufnahm und über zahlreiche Möglichkeiten im Freistaat zu verreisen informierte. Dabei stand das Erlebnis Sachsen im Fokus: sächsische Handwerkskunst, erzgebirgische Leckereien oder edle Tropfen aus der Oberlausitz erwarteten den Besucher.

Der Landurlaub in Sachsen e.V. hatte viele Angebote für die Urlaubsregionen Sächsische Schweiz, Oberlausitz, Vogtland, Erzgebirge und Sächsisches Elbland im Gepäck. Lustige und landestypische Aktionen für Klein und Groß gab es am Stand zu entdecken. Als Projektpartner war das Veranstaltungsmagazin „Meine SachsenZeit“ mit vor Ort und hatte ein buntes Programm für Sie.

 

©leoks
© CGissemann

Rätsel Sonderbeilage: Na nu rate mal...Was isst und trinkt man in Sachsen?

Hier gibt es die Erklärungen zu den typisch sächsischen Spezialitäten (Seite 8 in der TC-Sonderbeilage):

Schladereguggs - Kloßteig mit Zwiebeln und Räucherspeck

Schwammebrie - vogtländische Pilzsoße

Neinerlaa aus dem Erzgebirge - erzgebirgisches Weihnachtsessen, das aus neun unterschiedlichen Gerichten besteht, die variieren können

Vogtländische Schwammespalken - Pilzeintopf

Meißner Fummel - Gebäck aus Meißen, das innen hohl ist und außen aus dünnem Teig besteht

Leipziger Lerche - Gebäckspezialität aus Leipzig, das aus Mürbeteig besteht und mit einer Masse aus zerdrückten Mandeln und Nüssen gefüllt ist

Gose - Biersorte, die aus Goslar stammt. Hierbei handelt es sich um einen alten Biertyp, der Ähnlichkeit zur "Berliner Weiße" ausfweist

Erlebnisheimat Erzgebirge

Das Erzgebirge mit all seiner Pracht und Seele erlebt man am besten zur Weihnachtszeit. Ab dem 1. Adventwochenende drehen sich die Pyramiden wieder, die Schwibbögen sowie Bergmann- und Engel schmücken die Fenster und lassen das gesamte Erzgebirge in einem warmen Lichterglanz erstrahlen. Jahrhunderte alte Bräuche und Traditionen wie historische Mettenschichten, Bergparaden, Hutzenabende und Lichterfahrten sind noch tief verwurzelt und werden mit Freude gelebt – besonders zur Weihnachtszeit. Auf der TC bekommen Besucher aber nicht nur einen Einblick in das Weihnachstland schlechthin, sondern erleben auch kulinarisch-künstlerische Höhepunkte: Arthur Felger, Träger der Goldmedaille der internationalen Kochkunstschau, hat sich der asiatischen Gemüse- und Früchteschnitzkunst verschrieben. Am Mittwoch und Donnerstag verzaubert er auf dem Sachsenplatz die Gäste mit seinen filigranen Gebilden. Aus Gemüse und Obst lässt er wahre Kunstwerke entstehen, die jedes Buffet zu einem einmaligen Blickfang werden lassen. Hier erfahren Sie Weiteres.

Kummt oack har - herzlich willkommen in der Oberlausitz!

Wer einmal auf Wanderwegen in der Oberlausitz unterwegs ist, der wird sicher dem Pumphut begegnen, einer hiesigen sorbischen Sagenfigur mit spitzem Hut und großen magischen Fähigkeiten. Der "Hexenmeister der Oberlausitz" trat für das Gute ein und rächte sich an den Bösen und Habgierigen. Magie, Sage, Tradition, Brauchtum, Kulturschätze - die Oberlausitz ist eine spannende Reise in die Vergangenheit zu den sächsischen, schlesischen, böhmischen und sorbischen Wurzeln. Doch nicht nur die sorbische Tradition lockt in die Oberlausitz, sondern auch die einzigartige Kulinarik. Wer auf "Genussreise" gehen möchte, kommt hier auf seine Kosten: Schlesische Biertunke, Oberlausitzer Abernmauke, Pflaumenklöße nach Mutters Art oder Weinbrandt - lecker und garantiert sagenhaft! Erfahren Sie hier mehr.

 

Partner 2017

 

 

TC Zeitungsbeilage